Ich darf Ihnen zwar das volle Programm anbieten, aber ...

Liebe Kundinnen und liebe Kunden!

 

Aufgrund des für die Region Hannover am 24. November in Kraft getretenen neuen "Warnstufenkonzepts" gilt seit dem 01. Dezember die sogenannte "2G+ Regel" für körpernahe Dienstleistungen wie z. B. kosmetischen Behandlungen:

 

Ab sofort darf ich nur noch Kundinnen und Kunden behandeln, die entweder doppelt (oder öfter) geimpft oder genesen sind.

Dabei muss die letzte Impfung länger als 14 Tage zurück liegen. Der Status als "Genesener" kann durch einen positiven PCR-Test nachweisen werden, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurück liegt.

 

ZUSÄTZLICH bin ich gehalten, mir von allen Kundinnen und Kunden eine Bescheinigung über einen aktuellen negativen Antigen-Schnell-Test vorlegen zu lassen, der nicht älter ist als 24 Stunden. 

Sie können einen Schnelltest auch bei mir durchführen. (Ich biete Ihnen das dafür notwendige Schnelltest-Set zum Selbstkostenpreis von 5,00 € an.) Bitte kommen Sie dann 15 Minuten vor Ihrem Behandlungstermin. Leider darf ich Sie (selbst bei der gegenwärtigen Kälte!) erst in meine Räume einlassen, nachdem das Negativ-Ergebnis dieses Schnelltests vorliegt.

 

Zudem wird verlangt, dass Kundinnen und Kunden in den Behandlungsräumen eine FFP2-Maske tragen; eine einfache medizinische Maske genügt den neusten behördlichen Vorschriften zufolge nicht mehr.

 

Und weiterhin muss ich die Kontaktdaten von Kundinnen und Kunden abfragen.

 

Ich bitte Sie für die Umsetzung dieser neuen Vorschriften ganz herzlich um Ihr Verständnis.

[letzte Aktualisierung am 01. Dezember 2021]